billionphotos-1642865

Saunieren fördert die Gesundheit auch im Sommer

Vielen Menschen mag es auf den ersten Blick abwegig erscheinen, im ohnehin heißen Sommer die gewohnten Saunagänge beizubehalten, aber wer es einmal probiert hat, weiß es auf jeden Fall zu schätzen. Dieser subjektive Eindruck wird von Gesundheits- Studien unterstützt, die die gesundheitsfördernde Wirkung des Saunierens auch in den Sommermonaten bestätigen. Das Geheimnis der Sommersauna liegt im erfrischenden Wechsel zwischen heiß und kalt – wer also entspannt in seiner Gartensauna schwitzt, sollte die Anschaffung einer Außendusche in Erwägung ziehen.

wellness-erholungWer die Sauna nicht nur zur Entspannung, sondern auch zu therapeutischen Zwecken nutzen möchte, sollte mindestens einen Saunagang pro Woche einplanen, und zwar das ganze Jahr über. Die Erhöhung der Körpertemperatur in der Sauna regt das Immunsystem an, verbessert nachhaltig den Blutfluss im ganzen Körper und sorgt ebenfalls für eine bessere Durchblutung der Nasenschleimhäute, die die erste Barriere für Krankheitserreger darstellen. Auch im Mundraum wird mehr Immunglobulin A produziert, die anziehende Sommergrippe hat so kaum eine Chance, die Immunabwehr des Körpers zu überwinden.

Sauna im Sommer – aber richtig

Die trockene Wärme in der Sauna mit fünf bis 15 Prozent relativer Feuchtigkeit unterscheidet sich ohnehin von der eher feuchten Hitze eines Sommertages. Durch das unbekleidete Schwitzen kann der Schweiß viel schneller verdunsten, ein Vorgang, der auch durch die dünnste Kleidung gehemmt wird. Zwischen den Saunagängen sollte der Körper abgekühlt werden – das erfrischt angenehm und die geweiteten Blutgefäße ziehen sich dann wieder zusammen, was ein willkommenes Training für die Venen darstellt. Dafür kann auch der Gartenschlauch genutzt werden, der für einen Schwallguss nach Kneipp mit 10-15 Grad kühlem Wasser wie geschaffen ist. Ganz Mutige reiben den Körper mit Crush-Eis ab. Dieser Wechsel zwischen Hitze und Abkühlung ist es, der das Saunieren im Sommer so effektiv für die Stärkung des eigenen Körpers macht. Natürlich ist die angenehm entspannende Wirkung der Sauna auch im Hochsommer nach wie vor gegeben.

Auch wer in tropische Länder verreisen möchte, kann sich mit regelmäßigem Saunieren zu jede Jahreszeit darauf vorbereiten.

billionphotos-1643098Nicht nur die Gefäße und Gelenke profitieren von der Sommersauna, auch die körpereigene Schweißproduktion wird durch das regelmäßige Saunieren gefördert. Dadurch kann sich der Körper auf Urlaubsreisen besser an das hiesige Klima anpassen.

Übrigens: Es spricht nichts dagegen, dass auch Menschen mit Herzproblemen die Sauna benutzen. Sie können durch dieses effektive Herz-Kreislauftraining sogar den Abtransport von Schadstoffen aus dem Körper fördern. Der Hausarzt sollte jedoch vorher befragt werden. Auch Schwangere dürfen in die Sommersauna – kleine Babys müssen jedoch draußen bleiben.

 

zum Shop

Suchen Sie hochwertige Saunen?

Dann besuchen Sie unseren Online-Shop. Hier finden Sie eine umfangreiche Auswahl hochwertiger Saunen jeder Größe!
zum Shop