Die richtige Planung ist der erste Schritt zu einer gelungenen Gartengestaltung. Fotos: 123rf.com

Die richtige Planung ist der erste Schritt zu einer gelungenen Gartengestaltung. Fotos: 123rf.com

Heute möchten wir in unserer Serie Gartengestaltung: Ideen einen klassische Gartenstil vorstellen, der sehr  traditionsreich sind, sich aber auch hervorragend für die moderne Gartengestaltung eignet: Der englische Garten. Wir möchten Sie einladen, diese Gartengestaltungsideen kennen zu lernen, um die Planung für Ihren neuen Garten oder die Umgestaltung Ihres Außenbereichs in die Hand zu nehmen. Um den Garten zu planen, fertigen Sie anhand Ihres Grundstücksplans eine Zeichnung an. Beachten Sie dabei die Sonnenstände, so dass lichthungrige Gewächse nicht von größeren Pflanzen beschattet werden, und teilen Sie den Garten in verschiedene Bereiche.

Gartengestaltung: Ideen für einen Landschaftsgarten – Der englische Garten

Im Gegensatz zu den streng geometrischen Formen, in die die Natur in den barocken französischen Gärten des 18. Jahrhunderts gezwungen wurde, entstand in England eine Strömung mit neuen Gartengestaltungsideen. Einen Garten gestalten hieß nun nicht mehr, die Natur zu besiegen, sondern den Blick auf das zu richten, was die Natur aus sich selbst heraus zu bieten hat. Der englische Garten ist darum vor allem durch weiche, organische Formen geprägt.

Der englische Garten spielt mit natürlich Formen und bildet einen Kontrast zu den streng geometrischen Formen der französischen barocken Gärten. Fotos: 123rf.com

Der englische Garten spielt mit natürlichen Formen und bildet einen Kontrast zu den streng geometrischen Formen der französischen barocken Gärten. Fotos: 123rf.com

Gartengestaltungsideen für einen englischen Garten

Um einen englisch inspirierten Garten anzulegen, ist eine vergleichsweise große Außenfläche die ideale Voraussetzung. Planen Sie von der Terrasse ausgehend, die Sie, eingerahmt mit üppigen Rabatten, in einen lauschigen Rückzugsort verwandeln. Pflanzen Sie etwa Rittersporn, Lupine und Flammenblume, Zwerg-Flieder, Strauchrosen und Pfeifenstrauch. Einzelne Bereiche können Sie mit bewachsenen Rankgittern oder Hecken in verschiedenen Höhen abtrennen. Geschickt platzierte Buchsbaumkugeln betonen den organischen Charakter des Entwurfes. Durch eine unterschiedlich hohe Bepflanzung entsteht eine optische Tiefe. Gartenwege legen Sie nicht schnurgerade, sondern lieber leicht geschwungen an. Grenzen Sie die Wege mit Polsterstauden ab und bringen Sie so zusätzlich Charakter in Ihre Anlage. Auch gebrannte Ziegel oder Natursteine eignen sich zur Begrenzung der wie zufällig entstanden wirkenden Wege.

Gartengestaltungsideen: Skulpturen für einen englischen Garten

Gartengestaltungsideen: Skulpturen für einen englischen Garten

Wasser spielt eine wichtige Rolle im englischen Garten. Ein kleiner Teich, ein Springbrunnen oder ein in die Erde eingelassenes Wasserbecken sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Planen Sie Beete, so fassen Sie diese mit kleinen Buchshecken ein. Das bringt Struktur in den ansonsten eher wilden Charakter Ihres Gartens.

Kunstobjekte im Country Garden

In den englischen Gärten des 18. Jahrhunderts wurden gern Pavillone und Figuren aufgestellt. Die morbide Romantik der Engländer ging so weit, dass in den Gärten teilweise künstliche Ruinen errichtet wurden. So weit müssen Sie natürlich nicht gehen, aber dekorative Figuren finden in einem englischen Garten die perfekte Umgebung. Ihrer Fantasie sind bei diesen Gartengestaltungsideen keine Grenzen gesetzt. Ob Sie asiatische Figuren wie etwa einen großen Buddha aufstellen möchten, sich auf moderne Kunst konzentrieren oder Ihrer romantischen Ader Ausdruck verleihen, liegt ganz in Ihrem persönlichen Ermessen.

Haben Sie wirklich großzügigen Platz im Garten und möchten Sie eher einen Landschaftsgarten im englischen Stil einrichten, achten Sie auf eine Gruppenbepflanzung mit unterschiedlich hohen Gewächsen. Den Rand des Gartens kann eine breite Hecke aus Bäumen und Sträuchern bilden, die in einer geschwungenen Form verläuft und sich zum Haus hin verjüngt. Geben Sie auch Beeten einen eleganten Schwung und dem Rasen eine sanfte Formprägung. Ein Landschaftsgarten ist weniger durch blühende Bepflanzung als eher durch Laub- und Nadelbäume und Sträucher geprägt. Das macht einen solchen Landschaftsgarten relativ pflegeleicht.

Wenn Sie in Ihrem englisch inspirierten Garten einen Pavillon aufstellen, wählen Sie keinen rechteckigen, sondern lieber ein achteckiges oder rundes Modell. Richten Sie den Pavillon so aus, dass der Blick auf die Wasserfläche fällt.

Ein runder bzw. rechteckiger Pavillon passt optisch sehr gut in einen englischen Garten.

Ein runder bzw. rechteckiger Pavillon passt optisch sehr gut in einen englischen Garten.

In einem englischen Garten steht der Erholungswert im Vordergrund. Im nächsten Teil unserer Serie mit Gartengestaltungsideen widmen wir uns daher dem Nutzgarten. Für viele Menschen ist es ein Traum, sich so weit wie möglich selbst aus dem Garten versorgen zu können. Wie das gelingen kann, klären wir beim nächsten Mal.

Wir freuen uns über Kommentare, wenn Ihnen unsere Anregungen gefallen haben. Bis dahin, genießen Sie Ihren Garten in vollen Zügen! Herzlich, Ihr Team von Butenas Holzbauten.