Natürliche Kraft, Schönheit und Gesundheit – in Ihrem Kräuterbeet steckt mehr drin, als Sie denken. Nutzen Sie Ihre liebevoll gezüchteten Kräuter bisher nur zum Verfeinern von Speisen, sollten Sie jetzt die Ohren spitzen: Wir verraten Ihnen, wofür sich die kleinen Wundermittel aus unseren Gärten sonst noch eignen und welche Vorteile Ihnen ein eigenes Kräuterbett bieten kann. Entdecken Sie Ihren Kräutergarten neu und erfahren Sie, wie Sie die Kräuter aus Ihrem Garten für Ihren Körper und Ihre Gesundheit nutzen können.

Kosmetik und Heilmittel auf natürlicher Basis sind gefragter denn je und verzichten komplett auf künstliche Zusatzstoffe. Dafür kosten die natürlichen Produkte in der Regel einen stolzen Preis, den Sie sich manchmal sparen können, wenn Sie selber Kräuter im Garten züchten, die Ihnen die gleiche Wirkung bieten. Lassen Sie sich von unseren Favoriten für Schönheit und Gesundheit inspirieren:

  • Salbei
  • Melisse
  • Basilikum
  • Koriander
  • Pfefferminze
  • Petersilie
  • Rosmarin

Schöner, gesunder & entspannter dank Kräuter: Entdecken Sie die kleinen Wundermittel aus dem Garten

Salbei

Sie kennen bestimmt die leckeren Salbeibonbons aus der Apotheke, die uns regelmäßig bei Erkältungen unterstützen. Haben Sie selber Salbei im Garten, müssen Sie nicht immer in die Apotheke gehen, sondern können sich auch einfach einen Salbeitee kochen. Verwenden Sie die Blätter des Salbeis zum Teekochen, können Sie Entzündungen im Mund- und Rachenraum lindern und auch bei Halsschmerzen von der beruhigenden Wirkung des Salbeis profitieren.

Unser Tipp: Nutzen Sie den Salbeitee nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Gurgeln und Spülen.

Melisse

Die angenehm nach Zitrone duftenden Melissen Blätter sind nicht nur gut für Ihre Gesundheit, sondern auch für Ihre Schönheit. Als Tee zubereitet beruhigen sie empfindliche Mägen und kräftigen außerdem bei der Genesung nach Krankheiten. Zusätzlich wird der Melisse eine Stärkung des Erinnerungsvermögens zugeschrieben.

Möchten Sie Ihre Haut zum Strahlen bringen, können Sie auch ein Melissen Bad nehmen. Dabei können Sie nicht nur Ihren Geist entspannen, sondern auch empfindliche Haut durch die reizlindernde Wirkung der Melisse beruhigen. Melissen Blätter schützen Ihren Teint außerdem vor UV-Strahlung und anderen Einflüssen der Umwelt.

Basilikum

Sorgen Sie mit Basilikum aus dem Kräuterbeet für mehr Ausgleich und Harmonie von Körper und Geist. Das wohltuende Aroma der Blätter hilft beim Entspannen, Ausruhen und Abschalten.

Unser Tipp: Verwenden Sie die Basilikumblätter beim Baden und profitieren Sie von einer günstigen Aromatherapie, die sogar bei Migräne und nervösen Störungen im Alltag helfen kann.

Koriander

Sie haben noch kein Koriander in Ihrem Kräuterbett? Dann wird es höchste Zeit, denn die Krautpflanze, die Sie als leckeres Gewürz nutzen können, schmeckt nicht nur, sondern strafft gleichzeitig Ihre Haut. Wenn Sie Koriander verzehren, stimulieren Sie die Zellneubildung in Ihrem Körper und regen die Durchblutung in Ihrem Körper an.

Pfefferminze

Pfefferminztee ist zwar ein altbekanntes Hausmittel, aber auch ein immer noch bewährtes. Pfefferminze hilft, den Gallenfluss zu fördern und die Verdauung anzuregen. Der Tee empfiehlt sich vor allem bei Beschwerden im Magen-Darm-Bereich als auch bei Gallebeschwerden. Als Öl verarbeitet, eignet sich Pfefferminze außerdem zur Linderung von Kopfschmerzen. Reiben Sie dafür am besten Ihre Schläfen und die Haut hinter Ihren Ohren mit dem wohltuenden Pfefferminzöl ein.

Unser Tipp: Pfefferminzöl ist auch ein echter Geheimtipp für Ihre Schönheit. Wenden Sie das Öl auf Ihrer Haut an, wenn Sie unter Unreinheiten leiden. Es wirkt antibakteriell und entzündungshemmend.

Petersilie

Selbst die Petersilie überrascht als natürliches und wirkungsvolles Heilmittel. Wussten Sie schon, dass Sie mit Petersilie, die besonders viel Vitamin A und Vitamin C erhält, sogar Ohrenschmerzen lindern können? Holen Sie einfach ein paar Stängel Petersilie aus Ihrem Kräutergarten und legen Sie diese auf die betroffene Stelle am Ohr. Petersilienstängel helfen außerdem bei Insektenstichen und erzielen dort eine entzündungshemmende Wirkung. Ihre Schönheit unterstützt die vielseitige Petersilie mit einer Anregung des Zellstoffwechsels und einer hervorragenden Schutzfunktion vor äußerlichen Umwelteinflüssen. Petersilie bringt Ihre Haut zum Strahlen, wirkt erfrischend und hilft sogar bei unschönen Schatten unter den Augen.

Rosmarin

Auch Rosmarin ist ein echter Alleskönner und mehr als ein beliebtes Gewürz. Mit Rosmarin können Sie in Form von Shampoo oder Öl gezielt gegen Schuppen auf der Kopfhaut vorbeugen sowie Verspannungen lösen und vorbeugen. Als Gesichtspflege unterstützt Rosmarin mit einer straffenden Wirkung und einer Förderung der eigenen Kollegenproduktion. Verwenden Sie Ihre Rosmarinzweige als Duftstoff, z. B. in Ihren Wohnräumen, können Sie sich besser konzentrieren und gegen Müdigkeit ankämpfen.

Schönheit von Innen & Außen: Wirkungsvolle Heilmittel aus dem eigenen Garten

Ein Kräuterbeet lohnt sich also auf ganzer Linie, nicht nur für kulinarische Fans. Hegen und pflegen Sie Ihr Kräuterbeet und wählen Sie Ihre Kräuter ab sofort mit Ihrem neuen Expertenwissen aus und freuen Sie sich auf Kräuter, die Sie und Ihre Gesundheit rundum unterstützen. Nutzen Sie die Kraft der Natur und profitieren Sie von Ihrem kleinen, aber vielseitigen Kräuterbeet.