Butenas Design Saunahaus SUN-PLUS

Im eigenen Garten packt man gerne mit an und gestaltet jede kleine Ecke nach dem eigenen Geschmack. Hier wird nicht nur gepflanzt, gesät oder geerntet, sondern auch gerne selber gebaut. Ob eine Bank zum Sitzen, eine kleine Gartenscheune oder ein Sandkasten für die Kinder: Geschickte Handwerker verwandeln Holz im Handumdrehen zu kreativen und praktischen Objekten. Da ist es natürlich kein Wunder, dass auch der Traum von der eigenen Sauna im Garten ein persönliches und handwerkliches Projekt sein soll. Sie können es wahrscheinlich kaum abwarten endlich Holz zu kaufen und mit dem Werkeln loszulegen.

Aber ist es überhaupt so einfach ein Saunahaus zu bauen? Kann man eine funktionstüchtige Sauna eigenhändig aufbauen? Auch wenn es für erfahrene Handwerker auf den ersten Blick einfach erscheint, bedarf der Bau einer eigenen Sauna detaillierter Planung und Fachwissen. Noch bevor es mit dem Selberbauen losgehen kann, steht einiges an Vorbereitung für Sie an.

Das müssen Sie beachten, bevor Sie eine Sauna selber bauen:

1. Eignet sich Ihr Garten für eine Sauna?

Ihr Garten scheint groß genug zu sein, das sehen Sie auf den ersten Blick. Aber bevor Sie mit der Planung der Sauna starten, sollten Sie unbedingt die exakten Maße Ihres Gartens ermitteln und den Platz, auf dem Ihre Sauna stehen soll, einmal ganz genau unter die Lupe nehmen. Dabei sollten Sie nicht nur die verfügbare Fläche berechnen, sondern auch den Schnitt der zu bebauenden Fläche beachten.

Analysieren Sie auch den Boden, auf dem die Sauna erbaut werden soll. Bedenken Sie, dass sich beim Bauen eines Sauna Holzhauses ein Fundament empfiehlt, das vorher geschüttet werden muss. Verzichten Sie in keinem Fall auf das Fundament, das Ihr Saunahaus absichert, für Stabilität sorgt und vor Feuchtigkeit schützt. Deshalb sollte sich der zu bebauende Boden dringend für ein Fundament eignen. Überprüfen Sie dafür die Dichte des Bodens und der Humusschicht und vergessen Sie nicht, den Grundwasserspiegel zu checken. Das Hinzuziehen eines Fachmanns ist dafür sehr zu empfehlen.

Ihr Garten sollte außerdem Möglichkeiten bieten, die Sauna mit bestimmten Anschlüssen auszustatten, z.B. mit Strom oder auch Wasser. Ein Saunaofen benötigt oft einen Starkstromanschluss, der von einem Fachmann durchzuführen ist. Der Wasseranschluss kann z.B. zur Abkühlung nach dem Saunagang genutzt werden. Ist noch Platz für eine externe Dusche neben dem Häuschen vorhanden? Perfekt.

2. Beachtung der örtlichen Bauvorschriften

Auch wenn die Sauna in Ihrem eigenen Garten stehen soll, darf in manchen Regionen nicht ohne entsprechende Baugenehmigung gebaut werden. Ihre örtlichen Bauvorschriften erfahren Sie ganz einfach bei Ihrem zuständigen Bauamt. Dort erhalten Sie gegebenenfalls auch die geforderte Genehmigung. Sichern Sie sich schon im Vorfeld ab und kümmern Sie sich rechtzeitig um eventuell benötigte Papiere zum Bau Ihrer Sauna.

3. Die passende Sauna: Entwurf und Aufbau

Die benötigten Anforderungen zum Bauen der Sauna sind vorhanden, aber wie sieht es mit der passenden Sauna aus? Sie möchten Ihre Sauna gerne selber bauen, aber entwerfen Sie diese auch selber? Wenn Sie Ihre Sauna eigenhändig aufbauen möchten, ist ein Saunabausatz zu empfehlen. Dabei handelt es sich um fachmännisch entworfene Saunen, die Sie aber mit Ihren eigenen Händen und handwerklichem Geschick aufbauen können. Alleine aus Sicherheitsgründen sollte in jedem Fall auf fachmännisch entworfene Saunahäuser vertraut werden.

Diese Saunen sind selbstverständlich in verschiedenen Maßen und Designs erhältlich, die sich genau an Ihren Garten anpassen lassen. Sie müssen sich um das Entwerfen einer sicheren und stabilen Sauna keinen Kopf machen, sondern können sich voll und ganz auf Abenteuer beim Aufbauen des Holzhauses freuen. Dabei darf gehämmert und gebohrt werden, so dass jeder Heimwerker auf seine Kosten kommt. Und keine Sorge: Auch Bausätze lassen sich kreativ und individuell anpassen.

Darauf dürfen sich Handwerker bei Ihrer eigenen Sauna im Garten freuen

Beim eigenhändigen Aufbauen dürfen Sie als Handwerker jeden Balken selber zusammen hämmern und können nachher mit Stolz erzählen, dass Sie das neue Saunahäuschen selber erbaut haben. Damit das Selberbauen einfach und sicher für Sie ist, liegen den Saunabausätzen natürlich Bauanleitungen bei, an die Sie sich beim Aufbauen halten sollten. Der Anleitung können Sie alle Informationen entnehmen und sich auf ein optimales Ergebnis freuen.

Und das Beste: Nachdem die Sauna steht, ist es mit den handwerklichen Abenteuern noch nicht vorbei. Wenn Sie Lust haben, können Sie jetzt erst richtig loslegen. Wie wäre es mit eigens entworfenen Sitzbänken für die neue Sauna? Oder selber gebauten Sitzgelegenheiten vor dem Saunahaus? Einer praktischen Duschkabine? Einem farbigen Anstrich? Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt – werten Sie Ihre Saunaeinfach mit Ihren individuellen Wünschen auf und schaffen Sie sich Ihr persönliches Unikat.