Gartensaunen / Außensaunen Kaufen

Was ist ursprünglicher als eine Außensauna im Grünen, in der Sie Stress und harte Arbeit hinter sich lassen können? Regelmäßige Saunagänge sind ein wahrer Segen für Körper und Geist. Zahlreiche Studien belegen die positive Auswirkung auf die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden. In den nordischen Ländern gehört der Besuch der Saunahütte seit Jahrhunderten zur Kultur und erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Und auch hierzulande entdecken immer mehr Menschen die Vorzüge einer eigenen Gartensauna für sich und ihre Lieben. Wenn auch Sie mit dem Gedanken spielen, sich eine Außensauna für den Garten zu kaufen, lassen Sie sich von der Saunavielfalt bei Butenas inspirieren und von unserer Qualität überzeugen!

Unser Service: In unserem Ratgeber für Außensaunen beantworten wir die häufigsten Fragen, die uns zu Gartensaunen gestellt werden. Ihre individuellen Anliegen und die Planung Ihrer eigenen Saunahütte nehmen wir persönlich in unsere Hände. Nehmen Sie Kontakt zu unserem Team auf und lernen Sie unseren Service kennen!

Filter

Exklusive Außensaunen vom Profi-Saunabauer: Qualität und Service vereint

Planung einer Außensauna: Was muss ich beachten?

Wenn Sie ein Außengrundstück zur Verfügung haben, denken Sie vielleicht darüber nach, eine Gartensauna zu kaufen. Damit Sie auf dem Weg zur eigenen Erholungsoase keine bösen Überraschungen erleben, haben wir aus unserem Erfahrungsschatz hier einige Informationen für Sie zusammen getragen und die wichtigsten Fragen angerissen, die Sie vor dem Kauf einer Außensauna beantworten sollten.

Vorteile einer Gartensauna im Vergleich zur Innensauna oder öffentlichen Saunen

Eine Außensauna im Garten bietet gegenüber der Innensauna einige Vorteile. In aller Regel haben wir im Garten sehr viel mehr Platz zur Verfügung als in Innenräumen, vor allem wenn die Sauna im Bestand eingebaut werden soll. Aus der Gartensauna treten Sie direkt an die frische Luft und können ein Tauchfass, eine Schwalldusche oder Gartendusche für die Abkühlung nutzen. Für die Entspannungsphasen haben Sie die Möglichkeit, sich in die Sonne oder unter Bäume zu legen und die Natur auf sich wirken zu lassen.

Trotzdem können Sie bei der Außensauna im eigenen Garten ihre Privatsphäre schützen und können Ihren Saunagang genießen, ohne sich um andere Menschen kümmern zu müssen. So können Sie richtig entspannen und Ihre Gedanken sammeln. Im Vergleich zur öffentlichen Anlage sind Sie außerdem sehr viel flexibler, denn im eigenen Garten können Sie spontan in die Sauna gehen, ohne sich an Öffnungszeiten oder Reservierungen halten zu müssen. Auch haben Sie die Kontrolle über Temperatur, Feuchtigkeit und Hygiene. Zudem ist eine Außensauna nicht nur eine Investition in Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden, sondern auch in den Wert Ihrer Immobilie. Im Vergleich zum regelmäßigen Besuch eines öffentlichen Spas kann eine eigene Sauna auf lange Sicht gesehen sogar kosteneffizienter sein.

Worauf sollte ich bei der Auswahl einer Außensauna achten?

Wenn Sie eine Außensauna kaufen wollen, investieren Sie in Ihre Zukunft. Natürlich spielen dafür Materialqualität und -haltbarkeit eine große Rolle. Schließlich soll die Sauna nicht nur gut aussehen, sondern auch keine ungesunden Dämpfe ausdünsten und dazu noch robust gegenüber Witterungseinflüssen sein und lange halten.

Ein hervorragendes Holz für eine Außensauna ist beispielsweise nordische Fichte. Sie ist besonders widerstandsfähig gegenüber Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen. Bei Butenas verwenden wir ausschließlich Holz aus kontrollierten nordischen Anbaugebieten. Bevor wir das Holz verarbeiten, wird es gleichmäßig bis auf eine Restfeuchte von etwa 12 % kammergetrocknet. Das verleiht dem Holz eine besondere Widerstandsfähigkeit gegen Holzschädlinge, genauso wie die lange Wuchszeit, denn sie sorgt für eine stabile und resistente Holzstruktur.

Auch eine gute Isolierung ist wichtig, um Energiekosten zu sparen und ein angenehmes Saunaklima zu schaffen. Neben dem Holz sollten auch andere Materialien wie Türgriffe, Scharniere und Beschläge von guter Qualität sein, um Rostbildung zu vermeiden. Die Saunatechnik sollte Prüfsiegel von ausgewiesenen Normierungsstellen aufweisen, wie die VDE-Zertifizierung, die bei aller Saunatechnik, die wir bei Butenas verwenden, selbstverständlich ist: für einen sicheren Einsatz in auch in der feuchten Sauna.

Welcher Standort eignet sich und wie viel Platz muss ich für eine Außensauna einplanen?

Wenn Sie eine Gartensauna kaufen, stehen verschiedene Größen zur Wahl. Haben Sie im Außengelände nur wenig Platz, können wir die Frage nach dem richtigen Modell schnell beantworten. Verfügen Sie über einen großen Garten, haben Sie natürlich mehr Möglichkeiten und die Qual der Wahl. Der Platzbedarf unserer verfügbaren Außensaunen variiert erheblich. Stellen Sie sich folgende Fragen: Nutzen Sie die Sauna in der Regel nur alleine oder zu zweit? Dann reicht eine kleine Sauna völlig aus. Planen Sie, regelmäßig mit Freunden und Verwandten zu saunieren, sollte Ihre Wahl auf eine Außensauna mit viel Platz sowohl in der Saunakabine als auch im Entspannungsbereich fallen. Machen Sie sich im Vorfeld Gedanken über die Ausrichtung der Sauna und den Lauf der Sonne in Ihrem Garten, um besondere Stimmungen zu erzeugen und die Vorteile von Sonne und Schatten auszunutzen. Natürlich sollten Sie auch darüber nachdenken, wo der Zugang zur Sauna liegen soll. Bedenken Sie auch, dass Sie für die Außensauna eine solide und ebene Fläche für das Fundament brauchen.

Bei der Planung einer Außensauna sollten Sie auch die nötigen Strom- und Wasseranschlüsse berücksichtigen. Für den Saunaofen ist ein Starkstromanschluss erforderlich. Außerdem brauchen Sie Wasser- und Abwasseranschlüsse für die erfrischende Abkühlung nach dem Saunagang, ganz gleich, ob Sie ein Tauchfass oder eine Gartendusche bevorzugen. Wir beraten Sie sehr gerne und geben Ihnen alle nötigen Informationen und Anforderungen mit, damit Sie gemeinsam mit den entsprechenden Fachleuten alle notwendigen Vorkehrungen für die Montage Ihrer Gartensauna treffen können.

Brauche ich für eine Außensauna eine Baugenehmigung?

In den meisten Fällen: ja. Aber da je nach Bundesland und Kommune andere Größen für genehmigungspflichtige Bauwerke im Garten gelten, empfehlen wir dringend, sich bereits vor dem Kauf der Außensauna bei der zuständigen Baubehörde darüber zu informieren, welche Auflagen für Sie gelten. Mit diesen Informationen unterstützen unsere erfahrenen Saunaprofis Sie bei der Auswahl des optimalen Modells und stehen Ihnen bei der Planung zur Seite: vom Aufmaß bis zur Montage. Natürlich auch mit den nötigen Zeichnungen und Informationen für ein Baugenehmigungsverfahren.

Welche Typen von Außensaunen gibt es?

Eine Blockbohlensauna besteht aus massiven Holzbohlen, die ineinandergreifen und so eine stabile Struktur bilden. Das Holz kann arbeiten und sich je nach Temperatur und Feuchtigkeit ausdehnen und zusammenziehen. Deshalb sind Saunen aus Blockbohlen besonders robust und langlebig. In der Regel verfügen die Blockhaus-Außensaunen über einen Vorraum, in dem Saunazubehör Platz findet und Liegen zur Entspannung einladen. Denn die Erholungsphasen nach dem Saunagang sind enorm wichtig.

Durch die Bewegung im Holz eigenen Blockbohlen sich allerdings nicht für den Einbau größerer Glaselemente. Für diese Art moderner Designs nutzen wir die Massivholz-Verbundbauweise. Hier wird das Holz in Rahmen gefasst, die weniger mit den Umgebungsfaktoren interagieren. Eine Fasssauna ist eine Sauna, die in einem Holzfass untergebracht ist. Diese Sauna ist besonders platzsparend und bringt als rustikal dekoratives Element ein ganz eigenes Flair in den Garten.

Was sind die empfohlenen Temperaturen und Luftfeuchtigkeitswerte für die Gartensauna?

In der Welt der Saunabäder gibt es keine festen Regeln. Der bekannteste Standard ist die finnische Sauna, in der Temperaturen von 80 °C bis 95 °C bis hin zu 100 °C herrschen und die Luftfeuchtigkeit niedrig gehalten und nur bei Aufgüssen erhöht wird. Die Biosauna hingegen nutzt eine geringere Lufttemperatur und erhöhte Luftfeuchtigkeit, um das Hitzeempfinden zu steigern. Im Softdampfbad liegen die Temperaturen zwischen 40 °C und 52 °C und die Luftfeuchtigkeit zwischen 48 % und 62 %. Eine spezielle Form des Softdampfbades ist die Kräuter-Sauna mit ähnlichen Werten, bei dem eine Wasserschale mit Kräutern über dem Ofen befestigt wird, um langsam angenehme Düfte in der Saunakabine zu verbreiten. Das Warmluft-Bad hingegen hat eine besondere Frischluftversorgung und kaum Nebeltropfenbildung bei Temperaturen von 40 °C bis 55 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 10 % bis 20 %. Mit einem Vier-Zonen-Ofen müssen Sie sich bei der Planung nicht auf eine Form festlegen, sondern können alle diese Saunabäder in Ihrer Außensauna genießen. Lassen Sie sich von der Vielfalt der Saunabäder begeistern und finden Sie Ihre persönliche Lieblingsform.

Ist eine eigene Außensauna rentabel?

Auf lange Sicht und bei regelmäßiger Nutzung ist die eigene Sauna eine echte Option. Zum einen zahlt Sie auf die Wertsteigerung des gesamten Anwesens ein, gleichzeitig betragen die Betriebskosten nur einen Bruchteil dessen, was für die Fahrt und den Eintritt in die Therme anfällt. Abhängig von Standort, Größe und Stromtarif können Sie bei der Außensauna mit etwa 6 € für die Heizkosten rechnen. Natürlich achten wir bei der Beratung auf optimale Energieeffizienz, Dämmung und Dimensionierung des Saunaofens, um die Betriebskosten so niedrig wie möglich zu halten: Ihrem Geldbeutel und der Umwelt zuliebe.

Wie pflege ich eine Gartensauna richtig?

Die Pflege einer Außensauna ist etwas aufwendiger als die einer Innensauna, alleine weil hier mehr Schmutz aus dem Außenbereich hereingetragen wird. Auch hier gilt es, die Sauna nach jedem Saunagang gut zu lüften, damit sich kein Schimmel breitmacht. Wir empfehlen zusätzlich, auch die Bänke und den Boden mit einem Tuch grob zu trocknen. Eine sorgfältige Reinigung im Innenbereich reicht etwa einmal im Monat, je nach Nutzungsintensität. Ein milder Reiniger auf einem weichen Tuch und klares Wasser zum Abspülen reichen völlig aus. Einen weiteren Schutz vor trockenem und splittrigem Holz bieten Holzcremes oder -öle, die etwa einmal im Jahr auf das Holz in der Saunakabine aufgetragen werden. Achten Sie aber darauf, hier auf aggressive Chemikalien zu verzichten. Sie greifen das Holz an und dünsten unangenehm aus, wenn die Sauna das nächste Mal hochgeheizt wird. Auf den Einsatz von Wasserschlauch und Hochdruckreiniger verzichten Sie bitte. Sie sind zu aggressiv für das empfindliche Holz der Liege- und Sitzflächen.

Zusätzlich müssen Sie, wie bei jedem Gartenhaus, dafür sorgen, dass die Regenrinnen nicht vom Laub verstopft werden und dass das Holz der Außenhülle gegen Witterungseinflüsse geschützt bleibt. In unserem Magazin finden Sie einige wertvolle Hinweise und Tipps zur Holzpflege.

Qualität und Service von Butenas

Mit über 20 Jahren Erfahrung im Bau, Vertrieb und der Montage von Saunen, Gartenhäusern und anderen Holzbauten verfügen wir über umfangreiches Wissen, das wir in jedes neue Projekt einfließen lassen. Wir sind ein Familienunternehmen, das großen Wert gute Beziehungen und die Zufriedenheit unserer Kunden legt. Dafür beginnen wir jedes Projekt mit einer ausgiebigen, kompetenten und individuellen Kaufberatung. Bei Bedarf begleiten wir Sie auch mit der Smartphone-Kamera über Ihr Gelände oder arbeiten eng mit Ihrem Architekten zusammen. Unser Experten-Team unterstützt Sie durch den kompletten Planungsprozess. Für Anpassungen und Maßanfertigungen beschäftigt Butenas eigene Planer und Bauzeichner. Erst wenn alles sicher passt, wird die Produktion in unseren eigenen Werken gestartet. Anschließend liefern wir Ihre Außensauna nach Terminabsprache direkt zu Ihnen nach Hause und sorgen mit eigenen und gut geschulten Mitarbeitern für einen fachgerechten Aufbau. Bei uns sind Sie in den besten Händen, denn wir machen Ihr Projekt zu unserem Projekt!