Wir lieben den November, denn jetzt machen wir es uns endlich wieder so richtig gemütlich. Während wir den Sommer über jede freie Sekunde für Abenteuer im Freien genutzt haben, haben wir im November wieder genügend Zeit zum Entspannen. Nutzen auch Sie die grauen Novembertage und nehmen Sie sich jetzt mal wieder Zeit für sich selbst. Unser Körper und auch unser Geist benötigen eine ordentliche Portion Wellness und Erholung, die können wir uns jetzt besonders gut gönnen.

Lassen Sie mal wieder die Seele baumeln und schöpfen Sie neue Energie. Ob in der eigenen Sauna, auf dem Sofa, in der Badewanne oder im herbstlich dekorierten Gartenhäuschen: Holen Sie sich Inspiration mit unseren Wellnesstipps gegen graue Novemberstimmung und tun Sie sich selber mal wieder etwas Gutes.

Aussensauna

Wohltuende Wellness statt Novemberblues – Unsere liebsten Tipps:

 

  1. Ab in die Wanne und bei einem guten Film entspannen.

Wann haben Sie das letzte Mal ausgiebig gebadet? Wahrscheinlich ist dies schon länger her, denn im Sommer ging es natürlich lieber ins Schwimmbad und an den Badesee. Jetzt im November wird es Zeit, Ihre Badewanne zu entstauben und sich mal wieder ein heißes Bad einzulassen. Wie wäre es also mal wieder mit einem entspannten Sonntagabend in der Badewanne? Wir haben Ihnen schon mal alles aufgelistet, was Sie dafür brauchen:

  • Bunte Badekugeln: Sie brausen innerhalb kürzester Zeit auf, dekorieren Ihr Badewasser mit fluffigem Schaum, schillern in bunten Farben und duften dabei auch noch traumhaft. Unser Tipp: Wählen Sie doch eine Badekugel aus, die ein herbstliches Aroma verbreitet und tauchen Sie in einen besonders intensiven Herbstzauber hinein.
  • Kerzen: Bevor es ins warme Wasser geht, fehlen auf jeden Fall noch dekorative Kerzen, die Sie rund um die Badewanne aufstellen können. Achten Sie darauf, dass die Kerzen ausreichend geschützt sind und Sie diese nicht mit Ihren Armen oder Ihrem Kopf berühren können. Für besonders stimmungsvolle Momente eignen sich natürlich Duftkerzen in Ihren Lieblingsaromen.
  • Leckere Kekse: Vorbereitung ist alles und dazu zählt natürlich auch ein liebevoll mit Keksen oder Schokolade bestückter Teller. Nehmen Sie sich Ihre Lieblingssnacks doch einfach mit und stellen Sie diese neben sich, wenn Sie baden. Sie wissen ja: Kekse und Schokolade tun unserer Seele ganz besonders gut…
  • Ein guter Film: In der Badewanne liegen und dabei einen guten Film gucken? Besser geht es nicht und dafür benötigen Sie nicht mal einen Fernseher im Bad. Nehmen Sie einfach ein breites Holzbrett im Naturlook und legen es quer über die Wanne. So haben Sie im Handumdrehen eine praktische Ablage für Ihren Laptop oder ähnliches geschaffen, die dazu auch noch stylisch aussieht. Ein wenig vorsichtig sollten Sie natürlich trotzdem sein, damit Ihr Laptop nicht ins Wasser fällt. Sofern Ihr Holzbrett auch hinreichend schwer ist, besteht zudem nicht die Gefahr, dass es unglücklich verrutscht.

 

  1. Erholsamer Nachmittag in der eigenen Sauna:

Zu keiner Zeit zahlt sich eine eigene Sauna so sehr aus wie in den kalten Monaten des Jahres. Jetzt verlangt nicht nur unser Geist nach Ruhe, sondern auch unser Körper bedarf neuer Energie. Der Winter steht schon bald vor der Tür und wir brauchen starke Abwehrkräfte, um uns vor umherschwirrenden Grippeviren zu schützen. Sie wissen ja schon, regelmäßige Saunagänge unterstützen tatkräftig Ihr Immunsystem. Nutzen Sie also jetzt die ruhigen Stunden, um sich mal wieder öfter in die Sauna zu setzen. Vor allem an kalten Nachmittagen bietet die eigene Sauna genau die wohltuende Wärme, die Ihnen fehlt.

 

Unser Tipp: Haben Sie ein eigenes Saunahäuschen aus Holz im Garten, können Sie es sich dort auch mit der Familie oder Freunden gemeinsam bequem machen. Finden Sie gemeinsam Ruhe nach dem Stress der letzten Zeit. Sind Ihre Freunde keine Saunafans, haben wir natürlich auch eine Lösung parat: Nehmen Sie sich doch ein Buch mit und lesen Sie endlich mal wieder einen spannenden Roman.

 

  1. Stressfreie Stunden im Gartenhäuschen nutzen:

Erholung funktioniert auch in kleiner Runde ganz gut: Laden Sie Ihre Freunde und Freundinnen in Ihr Gartenhäuschen ein und bereiten Sie alles für einen entspannenden Nachmittag oder Abend vor. Seien Sie kreativ und gestalten Sie sich ein paar ruhige Stunden, die dennoch alles andere als langweilig werden dürften. Fällt Ihnen auf Anhieb nichts ein, haben wir hier natürlich ein paar Anregungen für Sie:

  • Entspannte Bastelrunde: Sie brauchen nicht mehr als ein paar herbstliche Dekorationsideen (beispielsweise Laubgirlanden), die Sie gemeinsam nachbasteln, ein paar Köstlichkeiten, warmen Tee und Kakao und natürlich entspannende Musik. Im Internet finden Sie schnell ein Playlists, sodass Sie sich selber keinen Stress machen müssen.
  • Beauty- & Wellnesstag: Machen Sie sich gemeinsam Gesichtsmasken, trinken Sie selbstgemachten Tee aus Gartenkräutern oder betreiben Sie eine Runde Yoga. Wellness ist immer eine gute Idee und Ihr Gartenhäuschen bietet Ihnen den nötigen Platz sowie die Ruhe für zahlreiche Wellnessaktionen.
  • Filmabend mit Freunden: Haben Sie einen Stromanschluss im Gartenhaus, können Sie doch einfach mal einen Fernseher ins Gartenhäuschen stellen, Kissen und Decken bereitlegen und Ihre engsten Freunde einladen. Servieren Sie warme Getränke und gönnen Sie sich gemeinsam ein paar ruhige Stunden.

Vertrauen Sie uns, mit diesen Tipps vergeht graue Novemberstimmung wie im Flug. Viel Spaß beim Entspannen.