In unserem letzten Beitrag ging es um die dekorative Gartenbeleuchtung und die Effekte, die sich damit erzielen lassen. Doch nicht nur Licht, auch Wärme ist ein wichtiges Thema in der kommenden, kalten und dunklen Jahreszeit. Und was verbindet Licht und Wärme miteinander? Richtig, Feuer. Doch kann man im eigenen Garten einfach so eine Feuerstelle bauen und grillen? Und welche Alternativen gibt es zu Feuerstellen?

Eine Feuerstelle im Garten ist meist genehmigungspflichtig

Gemütlich am Feuer sitzen ist leider nicht immer und überall erlaubt. Doch es gibt Alternativen. Fotos: 123rf.com

Gemütlich am Feuer sitzen – leider sind Feuerstellen nicht immer und überall erlaubt. Doch es gibt Alternativen. (Fotos: 123rf.com)

Feuer ist viel mehr als Licht und Wärme. Es hat etwas Magisches, Faszinierendes und ist für die Menschheit von immenser Bedeutung. Die Beherrschung des Feuers hat die Entwicklung unserer Spezies maßgeblich beeinflusst. Vielleicht sind wir deshalb so fasziniert vom Knacken der Scheite, dem Knistern der Flammen und dem holzigen Duft, den ein Feuer verbreitet?

Leider ist es nicht einfach möglich, im eigenen Garten eine Feuerstelle zu bauen und ein Lagerfeuer zu machen, wann immer man möchte – zumindest, wenn man direkte Nachbarn hat.

Die speziellen Regelungen im eigenen Wohnort lassen sich problemlos bei der zuständigen Stadtverwaltung oder Gemeinde erfragen. Meist gibt ein Blick auf die Homepage des Ordnungsamtes schon Auskunft. Wer sich noch an die 80er Jahre erinnert, wird feststellen, dass die Zeiten sich in den letzten Jahrzehnten wesentlich geändert haben: Feuer sind meist nur um die Osterzeit erlaubt. Auch kleine Feuer müssen angemeldet werden. Das gilt natürlich auch, wenn man Baumschnitt verbrennen will.

Regeln für das Verbrennen von Holz im Garten

  • Laub, frische Zweige und nasses Holz dürfen nicht verbrannt werden. Dabei entsteht sehr viel Qualm, der die Nachbarn belästigen würde.
  • Bei starkem Wind sollte kein Feuer entzündet werden. Dieser begünstig nicht nur die Rauchentwicklung, es können auch unkontrolliert Funken fortgetragen werden.
  • Sperrholz und (etwa mit Teer) verunreinigtes Holz darf generell nicht verbrannt werden.
  • Tabu sind auch Brandbeschleuniger oder Benzin. Achtung: Verletzungsgefahr!
  • Einfach Holz aus dem Wald holen? Das ist nicht erlaubt. Beim Förster oder der Stadt kann eine entsprechende Genehmigung eingeholt werden.

So machen Sie es richtig:

  • Verbrennen Sie nur naturbelassenes und trockenes Holz.
  • Ideal geeignet sind abgelagerte Holzscheite, Holzbriketts, kurze Zweige, trockener Reisig und trockene Zapfen.
  • Schützen Sie Igel und andere kleine Lebewesen! Schichten Sie das Holz erst kurz vor dem Feuer machen auf.
  • Installieren Sie eine Umrandung aus Steinen und Sand um die Feuerstelle.
  • Halten Sie einen Anstand von ca. 50 Metern zu brennbaren Materialien, Holzhäusern und zu den Nachbarn ein.
  • Lassen Sie das Feuer niemals unbeaufsichtigt.
  • Halten Sie Löschmittel bereit und löschen Sie das Feuer vollständig, bevor Sie ins Haus gehen.

Einfache Alternativen zur Feuerstelle im Garten: Der Feuerkorb und die Feuerschale

Feuerschale als Alternative zur offenen Feuerstelle.

Eine Feuerschale als Alternative zur offenen Feuerstelle.

Ein Feuerkorb bzw. eine Feuerschale sind eine kleine Alternative zu einem „richtigen“ Feuer. Sie bieten die Möglichkeit, kleine Holzmengen kontrolliert abbrennen zu lassen, ohne dass zu große Flammen entstehen. Aus diesem Grund sind Feuerkörbe und Feuerschalen nicht genehmigungspflichtig. Natürlich dürfen verbotene Materialien auch im Feuerkorb nicht abgebrannt werden, und auch auf Brandbeschleuniger oder Benzin sollte aus Sicherheitsgründen verzichtet werden.

Achten Sie auf ausreichenden Abstand von einigen Metern zu brennbaren Gegenständen und auch zu Ihren Nachbarn. Halten Sie auch am Feuerkorb Löschmittel bereit, und verbrennen Sie nur trockenes Holz.

Feuerschale

Feuerschalen sind aus einem Stück gearbeitet und haben meist ein kleines Loch im Boden, durch das das Löschwasser ablaufen kann. Es gibt Design-Feuerschalen, die aus Edelstahl gefertigt sind und einen Durchmesser über einem Meter haben. Damit kann man relativ große Feuer machen und sogar grillen, wenn man einen Schwenkgrill darüber stellt. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass ein eventuell vorhandenes Untergestell genügend Stabilität aufweist, besonders wenn Kinder und Haustiere im Garten unterwegs sind.

Feuerkorb

Feuerkörbe sind stabiler konstruiert und ähnlich wie eine geöffnete Blüte geformt. Sie sind ebenso wie Feuerschalen schon sehr preiswert zum Beispiel im Baumarkt zu bekommen. Der Preis ist abhängig von der Materialstärke, und natürlich auch vom Design. Es gibt exklusive Modelle aus Edelstahl in abgewandelten, eckigen oder konischen Formen, die sehr dekorativ sind. Mit einem kleinen Aufsatz lässt sich ein Feuerkorb blitzschnell in einen Grill verwandeln. Bei schlechtem Wetter allerdings muss man im Haus bleiben – oder doch nicht?

Bei jedem Wetter draußen ein Feuer genießen – mit einem Grillpavillon

Wir wären nicht die Spezialisten für Holzbauten, wenn wir nicht auch für kühle und feuchte Tage eine passende Alternative mit besonderem Design für Ihren Garten bereithalten würden: Den Grillpavillon.

Gemütlich Beisammensein am knisternden Feuer und leckeres Grillgut genießen – mit einem Grillpavillon von Butenas ist das bei jedem Wetter möglich.

Gemütlich Beisammensein am knisternden Feuer und leckeres Grillgut genießen – mit einem Grillpavillon von Butenas ist das bei jedem Wetter möglich.

Ein Grillpavillon ist die perfekte Lösung für Liebhaber von frischer Luft und geselligen Runden. Den Grillpavillon kann man auch sehr gut als Zusatz zur Feuerschale aus Stahl oder offenen Feuerstellen einrichten. Hier trifft man sich draußen und ist dennoch geschützt. Veranstalten Sie eine Feier, wann immer Sie wollen, und bleiben Sie dabei unabhängig von der Wettervorhersage. Ob bei Regen oder Schnee, in einer Grillhütte ist es immer behaglich. Unsere Grillhütten sind aus nordischer Fichte gefertigt und können ganz individuell auf jeden Wunsch angepasst werden. Sie sind eine attraktive Alternative zur Feuerstelle. Hier verbinden sich knisterndes Feuer, leckeres Essen und tolles Design.

Genießen Sie Ihren Garten bei jedem Wetter! Dabei wünschen wir Ihnen viel Freude.

Herzliche Grüße,
Ihr Team von Butenas Holzbauten.